Etwas über mich und mein Leben...

Ich sitze scheinbar in einer Zeitmaschine, denn gerade jetzt, als ich aufschreiben will, was ich bisher gemacht habe, fällt mir auf, dass mein Zeitgefühl ein anderes ist als das des handelsüblichen Kalenders. Es ist viel zu viel passiert für die gefühlt viel zu kurze Zeit. Ich habe beruflich wie privat einiges gesehen, bin umgezogen, habe vieles ausprobiert und das meiste wieder aufgegeben, um etwas Neues anzufangen. Deshalb kann kann ich heute von mir behaupten, fast jede Sportart für ein paar Monate ausgeübt

zu haben. Das brachte mich entweder in den Besitz von "Scheinen" oder einer Ausrüstung, die ich schon Monate später nur noch sporadisch brauchte. Zwischen Neoprenanzug, Klettergurt, Squashschläger, Tauchschein & Co lebe ich nun auf schnuckeligen 27 m² in meiner Wahlheimat Hamburg und laufe um die Alster. Ja, das ist geblieben: Ich bin gelaufen, ich laufe und ich werde wahrscheinlich immer laufen. Zusätzlich versuche ich es jetzt mal mit einem Fitnessstudio. Mal sehen, wie lange das anhält... ;-)

Obwohl Konstanz ansonsten - fürchte ich - nicht so meine Sache ist, freue ich mich unglaublich, in Hamburg bleiben zu können. Das ist unbestritten das Beste, was mir im letzten Jahr passiert ist, denn ich liebe Hamburg!!!

Beruflich habe ich beschlossen, Gandhis weisen Worten eine Chance zu geben und zu warten, was das Jahr so bringt:

 

„Wahres Glück besteht nicht darin, dass man bekommt, was man mag. Es kommt aus der Bemühung, Zuneigung zu gewinnen zu dem, was man nicht mag.“ (Gandhi)

 

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten draußen. Ich mag es "unterwegs" zu sein, weshalb ich meinen Ferien gerne längere Strecken mit dem Rucksack zurücklege. Neben diversen Sportexperimenten lese ich hin und wieder ein Buch, höre Musik, bastele an Dingen rum, gucke mir Dinge an, diskutiere und genieße das Leben...und das natürlich am liebsten mit meinen Lieben von part-of-you :-)